Sonntag, 28. Mai 2017

Blogger-Interview #13




Hallo Sophie  !

Ihr bist ja Seiteninhaberin von Sophie-Bookdiary
 Blog: www.sophie-bookdiary.blogspot.de 
Facebook: www.facebook.de/Sophie-Bookdiary

Erzähl uns doch ein wenig was von dir.
Ich heiße Sophie, bis 17 Jahre alt und besuche die 11 Klasse der Fachoberschule. In meiner Freizeit fahre ich Moped, treffe mich mit Freunden und lese natürlich. Mein Blog ist eins meiner größten Hobbys, aber auch eins der Kompliziertesten da ich Legasthenie habe und meine Posts immer Kontrolle gelten werden müssen. Da meine Leser sonst einen schock bekommen würden. Trotzdem macht es mir sehr viel spaß und ich habe nicht lust in nächster Zeit damit aufzuhören.   

Wie bist du auf das Thema bloggen gekommen? 
Und warum und wie lange bist du schon dabei?
Ich habe lesen schon immer geleibt weil es mir geholfen hat die Rechtschreibung zu lernen. Ich liebe es über Bücher zu reden und mit andere zu Diskutieren. Nur leider, haben sich nicht so viele von meinen Freunden für Bücher interessiert, weshalb ich sie meistens genervt habe. Dann habe ich mit Instagram angefangen und habe da lange meine Meinung zu Büchern geteilt. Irgendwann habe ich mich dann entschlossen einen Blog zu erstellen. Das war 2015 und seit dem Blogger ich, teile meine Meinungen zu Büchern und besuche ab und zu die Buchmessen  

Gibt es bestimmte Themen über die du gerne schreibst?
Am liebten Schreibe ich Rezensionen zu Büchern die mich berührt haben. Die mich zum nachdenken gebracht haben. Genau diese Bücher möchte ich anderen ans Herz legen und hoffe das es ihnen dann genau so geht wie mir. 

Woher kommt dein Name für dein Blog?
Also: Ich heiße Sophie und Bookdiary leitet sich von Büchertagebuch ab. Ich glaube jeder der viel liest hat ein Büchertagebuch mit Büchern die er gelten hat. Und das ist mein Blog für mich, ein Platz zum Speichern meiner Gelesen Büchern.

Wo liest du am liebsten?
eindeutig in meinem Bett. Ich liebe es mich unter meine Decke zu Kuscheln und dann ein gutes Buch zu lesen. Im Sommer lese ich auch gerne draußen oder auf dem Sofa. Aber mein Absoluter Lieblingsplatz mein Bett.  

Wer ist dein absoluter Lieblingsprotagonist?
Das ist echt Schwer. Es gibt viele Protagonisten die ich liebe. Die erste Person die ich geliebt habe ist Katniss aus die Tribute von Panem. Ich finde sie immer noch total toll, sie ist einfach eine sehr starke Protagonistin. aber ich glaube seit langen sind meine Lieblingsprotagonisten die Person aus den Büchern von Jeaniene Frost und vor allem liebe ich Vlad. 

 Wenn du könntest... In welches Buch würdest du gerne mal leben.
Definier in den Büchern von Joss Stirling oder Jeaniene Frost. Beide Welten sind einfach toll. Mit Jungs die ich echt gerne mal kennenlerne würde ;D Außerdem würde ich echt gerne ein Vampir sein, mit coolen Kräften oder ein Savant sein um meine Seelengeführten zu finden. (Auch wenn ich glaube das ich das schon habe :D)

Dein Bad Boy? 
Ich hab viele. Kommt immer darauf an was ich lese. Aber mein Liebling ist Ian aus den Büchern von Jeanine Frost. 

Welches Buch findest du am besten verfilmt?
Den zweiten teil von Fifty Stades of Grey. Ich bin ausgerastet. Der Film hat mir so gut gefallen und Beauty and the Beast Ich liebe diesen Film, ich habe mich so sehr auf den Film gefreut und wurde nicht enttäuscht. 

 Welchen Autoren würdest gerne mal Kennenlernen? 
MhhhhhhÉ Joss Stirling oder Jeanine Frost wenn ihr es noch nicht gemerkt habt (was ich nicht glaube) das sind meine Lieblingsautorinnen.

Welche Autoren kennst du schon? 
Ich habe schon Kerstin Gier, Jennifer, Ester, Dan Wells, Nina Mackay, Laura Newman und noch viele mehr getroffen. Ich glaube es daut zulange jetzt alle aufzuzählen.

Wie verstehst du dich mit anderen Blogger?
Schwer zu sagen. Ich würde sagen gut. Die Blogger die ich bis jetzt kennengelernt habe sind alle super lieb. Ich versteh mich gut mit ihnen und mag sie auch alle sehr. Nur fällt es mir oft schwer Kontakte zu knüpfen. Ich bin sehr schüchtern und hatte auch lange keine gutes Selbstwertgefühl, weshalb ich mich auf Buchmessen nie wirklich getraut habe andere Blogger anzusprechen. Aber ich glaube das wird sich in Zukunft ändern.

Hast du ein Lieblingsblog?
Ohhh es gibt so viel schönen Blogs auf denen ich unterwegs bin. Da kann ich gar keinen aussuchen. Ich folge auch so vielen und finde immer wieder neue die mich begeistern.

Nervt dich das manchmal das du so wenig Kommentare oder Likes bekommst? 
Wenn ich ehrlich bin ja schon. Ich gebe mir immer sehr viel mühe bei meinen Bildern auf Instagram und auf meinem Blog. Dann ist es nicht so schön, wenn niemand meine Post liest oder keine meine Bilder like. Da es echt aufwendig ist durch meine Leserechtschreibstörung. Aber ich kann das nicht ändern. Ich gebe mein bestes und es macht mir Spaß und ich freu mich auch immer über liebe Kommentare, die zwar selten sind aber es gib sie und sie bestärken mich damit weiter zu machen. 

 Wie wichtig findest du Rezension schreiben?
Schon wichtig ich lese mir selber Rezension auch um zu schauen wie anderen das Buch gefallen hat und ob es sich loht das Buch auch zu kaufen. Natürlich bilde ich mir meist trotzdem meine Meinung selbst, auch wenn die Rezensionen schlecht waren. Auch Interessieren mich die Meinung andere zum Beispiel ob sie das Buch auch so gut oder Schlecht fanden wie ich.  

 Schreibst du welche? ( Wenn nein, wieso nicht? )
Ja, ich mit anderen über die Bücher diktieren und meine Meinung vertreten auch wenn andere das Buch gehasst haben, stehe ich dazu wenn es mir gefallen hat. Und es kann andren helfen bei der Entscheidungsfindung.
  
 Bist du noch bei Lovelybooks / Goodreads / sonstige Seiten zu finden ?
 Wenn ja, wie heißt du dort. 
Ja bin ich auf Goodreads dort heiße ich SophieBookdiary. So heiße ich auch auf Twitter. Aber am meisten bin ich auf Instagram aktiv dort heiße ich Sophie_Bookdiary

Samstag, 27. Mai 2017

[ Buchvorstellung ] Under your Surface



Titel:  Under your Surface 
Autor:  Sara Rivers 
Verfügbar: als E-Book 
Seitenzahl: 311
Preis: 0,99€ (E-Book) 
 ASIN ( E-Book ):  B0714K7G3L


Zum Buch <klick>










Detroit, Michigan. Einer der gefährlichen Bundesstaaten der USA. Morde, Vergewaltigungen, Raubddelikte und Entführungen bestimmten das Leben im Ghetto. Und mittendrin?
Lucia und Ace. Zwei Menschen, getrieben von Dämonen, verfolgt von der Vergangenheit und geläutert durch die Liebe. Für Lucia zählt nur eines: raus aus Michigan, raus aus den Staaten, weg von ihrem gewalttätigen Exfreund und rein in ein neues Leben. Bis Ace ihren Weg kreuzt und den Plan der hübschen Blondine mit einem Schlag außer Kraft setzt. Denn er würde für seine große Liebe alles geben, egal, wer sich ihm in den Weg stellt....
Gemeinsam gehen sie einen Deal ein: Lucia hilft ihm, das zu finden was er seit Jahren sucht, und im Gegenzug dessen verhilft er ihr in ein neues Leben am anderen Ende der Welt. Und plötzlich ist da mehr als nur ein zwielichtiger, egoistischer Deal. Mehr als nur diese Anziehungskraft. Mehr als ein knisternden Moment der Schwäche....





Ein kleiner Textauschnitt:
„Die hier-“, ich hole die Waffe von Tom heraus und zeige sie ihr „ist für dich.“ Ihr Mund öffnet sich und ihre Augen weiten sich. Sie will schon danach greifen, als ich sie wegziehe.
„Noch nicht, Blondie.“ Verdutzt sieh sie mich an und will ein zweites Mal nach der Waffe schnappen. Aber ich stecke sie hinten in den Bund meiner Jeans, sodass sie nicht rankommt.

„Erst muss du mein Vertrauen gewinnen. Solange behalte ich sie. Also leg dich ins Zeug und komm nicht auf die Idee, mich zu hintergehen“, warne ich sie mit tiefer Stimme und fahre mit dem Blick über ihr verwundertes Gesicht. „Sonst fängt du dir zwei Kugeln ein.“  

Donnerstag, 25. Mai 2017

Blogger-Interview #12


Hallo Mareike !

Ihr bist ja Seiteninhaberin von Books of Love 
FB: https://www.facebook.com/BooksweltofLove/?ref=aymt_homepage_panel

Erzähl uns doch ein wenig was von dir.
Ich heiße Mareike Dexler bin noch 34 Jahre alt. Ich komme ursprünglich aus Hessen, wohne aber seit über 8 Jahren in Bayern.
Ich wohne mit meinem Mann und meinem Sohn (bald 7) in einem kleinen Dorf namens Buch.
Ich habe Arzthelferin gelernt, arbeite aber seit 8 Jahren als Systemberaterin (Arztinformationssystem M1) für Ärzte/Praxen, und mir macht mein Beruf sehr viel Spaß.
Meine Hobbys ist das lesen und das bloggen, sowie meine Familie und Freunde.


Wie bist du auf das Thema bloggen gekommen?
 Und warum und wie lange bist du schon dabei?
Wie ich zum bloggen gekommen bin, das war eine spontan Aktion.
Ich habe meine Blogparterin Irene letztes Jahr auf der Romance 4 you in Kempten kennengelernt, dann haben wir ab und an mal über Facebook geschrieben und Ende Oktober 2016 schrieb ich sie spontan an ob sie nicht Lust hätte mit mir zusammen eine Blog bei Facebook zu machen und sie sagte sofort zu und seither gibt es uns.

Gibt es bestimmte Themen über die du gerne schreibst?
Ich und schreiben, NEIN Durch meine Lese- Rechtschreibschwäche könnte ich nie ein Buch oder irgendwas größeres Schreiben, aber das ist auch völlig in Ordnung so, das überlasse ich eher unseren Autoren, ich bin eher die Erzählerin oder die Bastlerin .(Buchtrailer)

Woher kommt dein Name für dein Blog?
Irene und ich wollten einen Namen den man liest und nicht so schnell vergisst, und nach langem hin und her und Google und Facebook stöbern haben wir uns für Bookswelt of Love entschieden

Wo liest du am liebsten?
Wo ich gerne lese, ich lese überall gerne ich brauche nur mein Handy aber am liebsten da wo es gemütlich ist, Couch, Bett oder im Urlaub am Strand

Wer ist dein absoluter Lieblingsprotagonist?
PUH, das ist schwer……. Ich würde sagen ich habe keinen festen, klar gibt es Protagonisten die dich mehr berühren oder über eine längeren Zeitraum beschäftigen als andere aber das ich jetzt sage genau der ist mein absoluter Lieblingsprotagonist das habe ich nicht.

Wenn du könntest... In welches Buch würdest du gerne mal leben.
Da nehme ich spontan Harry Potter, wer will nicht mal zaubern….

Dein Bad Boy?
Da lege ich mich nicht fest es gibt so viele die ich toll finde. (Sehe es so wie bei Frage 6 )

Welches Buch findest du am besten verfilmt?
Es gibt viele tolle Filme die mich sehr bewegt haben wo ich allerdings das Buch dazu nicht gelesen habe.
Ich bin ganz ehrlich ich will kein Regiseur sein bei einem Bestseller Buch, jeder Leser hat teilweise seine eigene Vorstellung und das in einem Film umzusetzen ist verdammt schwer, den man kann auch nicht alle Handlungen usw. übernehmen.
Ich glaube am besten ist man schaut erst den Film und liest dann das Buch.
Aber dennoch sage ich jetzt spontan: Die weise Massai

Welchen Autoren würdest gerne mal kennenlernen?
Josie Charles, Vivian Hall, Marleen Estelle, Charlene Vienne, Anny Mae, und noch einige mehr würde ich auch gerne einfach mal persönlich treffen
(Ich nehme extra keinen ausländischen da ich die Sprache nicht kann, das wäre nicht gut *lachmichweg*)

Welche Autoren kennst du schon?
Soll ich die jetzt alle aufzählen?
Es sind einige, alle Autoren die letztes Jahr auf der Romance 4 You waren.
Da ich dieses Jahr auch auf der LBM in Leipzig war habe ich auch dort sehr viele Autoren getroffen und einige sehr in Herz geschlossen, wo ich mich auch auf ein Wiedersehen freue.

Wie verstehst du dich mit anderen Blogger?
Die die ich bis jetzt kennengelernt habe sind super nett, ich bin ein sehr offener toleranter Mensch und bin auch bei Blogger für ein miteinander und nicht ein gegeneinander, weil uns verbindet alle eine Leidenschaft das lesen und warum sollten wir uns nicht gegenseitig unterstützen…

Hast du ein Lieblingsblog?
Nein den habe ich nicht, ich folge aber sehr sehr vielen Bloggerkollegen und finde es grandios was sie für eine Arbeit in ihre Blogs stecken und mit wieviel Herz sie dabei sind.

Nervt dich das manchmal das du so wenig Kommentare oder Likes bekommst?
Ob mich das nervt, wenn ich ehrlich bin ab und an schon, den wir stecken sehr viel Liebe und Arbeit, teilweise auch Geld (für Gewinnspiele, Lesezeichen usw.) in unseren Blog, und habe auch schon überlegt woran das liegt. Aber da hat auch viel Facebook was mit zutun wegen der Reichweite usw, bzw. die Leser liken zwar den Blog aber folgen ihm nicht als erstes und dann geht der eine oder andere Beitrag auch unter. Wir wünschen uns eigentlich mehr Kommunikation mit unseren Lesern, daran arbeiten wir auch jetzt.

Wie wichtig findest du Rezension schreiben?
Für die Autoren sind Rezensionen sehr wichtig, es gibt ihnen ein Feedback für ihre Arbeit die sie geleistet haben, wer hört ggf. nicht gerne ein Lob. Ich weiß aber auch wie schwer es einem Leser fällt (ich war auch einer davon) ggf. was in Worte zu fassen, aber auch für Euch gilt, nehmt euch nur 1 Minute Zeit und schreibt 1-2 Sätze das reicht dem Autor völligst aus.
Sternenanzahl und dann z.B. Das Buch war toll, es hat mich gefesselt, klare Leseempfehlung.
Ihr tut dem Autor damit einen riesen gefallen und euch kostet das ganze nur 1 Minute eurer Zeit und etwas Überwindung

Schreibst du welche? ( Wenn nein, wieso nicht? )
Ja inzwischen schreibe ich Rezensionen, obwohl ich mir heute noch damit sehr schwer tue und immer meine die lesen sich alle gleich (das tun sie auch ). Durch meine Lese- Rechtschreibschwäche und weil ich im Schreiben nicht so der King bin (ich kann in Worten einfach nicht das ausdrücken was ich gerne würde) hatte ich einfach auch sehr viel Angst davor was falsches zu schreiben. Aber eine Autorin erklärte mir mal, dass ein Satz völlig ausreicht und das es einfach sehr wichtig ist und seither versuche ich mich dran zu halten.
Ich schreibe Rezensionen ab 3 Sterne, darunter rezensiere ich persönlich nicht.
Eine Rezension sollte immer sachlich sein und nie persönlich werden oder jemanden irgendwas unterstellen.

Bist du noch bei Lovelybooks / Goodreads / sonstige Seiten zu finden ? 
Wenn ja, wie heißt du dort.

Ja ich habe eine Account bei LB aber bin dort nur sehr sehr selten Sorry aber für alle die es interessiert Maike2151982

Dienstag, 23. Mai 2017

Romancewoche 2017 - Autoreninterview Poppy J.Anderson



Hallo ihr Lieben und Teilnehmer der Romance-Woche 2017 !
Gemeinsam mit meinen Bloggerkolleginnen
Monika von "Süchtig nach Büchern" und Yvonne von "Buchbahnhof"
 durften wir im Rahmen der Romance-Woche die Autorin Poppy J.Anderson interviewen. 
Wir haben uns bemüht, Poppy nicht die typischen Interviewfragen zu stellen, sondern sind ein bisschen kreativ geworden. 


Wer ist die Autorin?
Poppy J.Anderson sagt über sich selbst, das die als Kind im Karneval nie als Prinzessin, sondern immer lieber als Pirat oder Vampir verkleidet sein wollte. Trotzdem hat sie heute mehr hochhackige Schuhe, als sie aufzählen kann. Weiter berichtet sie, das  sie auf jeden Debütantinnenball aufgrund ihrer lauten Lache unangenehm auffallen würde und das ihre Oma immer gesagt hat, dass man ihre Mandeln sehen könne, wenn sie lache. Poppy ist tatsächlich ein äußerst fröhlicher Mensch, der einen wunderbaren Umgang mit ihren Fans pflegt. Immer freundlich, immer für einen Plausch zu haben. Eine mehr als sympathische Autorin. Als sie nach der Schule ihr Geschichtswissenschaft- und Germanistikstudium anfing hätte sie wohl selbst nicht gedacht, dass sie ich irgendwann als erste deutsche Selfpuplisherin bezeichnen dürfte, die über eine Million Ebooks verkauft hat. Sie veröffentlicht neben ihren Selbstveröffentlichungen aber auch im Rowohlt und im Bastei Lübbe Verlag. 





Verrückt nach einem Tollpatsch ist der 15.Band um die Footballspieler der New York Titans . 


Ab, nun zu unserem Interview: